Mitmachen

In vielen unserer Projekte können Wissenschaftler*innen und Wissenschaftskommunikator*innen aktiv werden. Die Möglichkeiten reichen von der Präsentation des eigenen Wisskomm-Themas auf einer Tagung, über den Chat mit Schüler*innen bis zur Teilnahme an einem Wettbewerb. Hier finden Sie eine Übersicht über aktuelle Beteiligungsmöglichkeiten.


Preis für herausragende partizipative Forschung gewinnen

Sie sind als Wissenschaftler*in in einem partizipativen Forschungsprojekt tätig und haben dazu publiziert? Sie möchten diese Aktivitäten weiter ausbauen? Dann machen Sie mit beim Wissen der Vielen – Forschungspreis für Citizen Science. Der Wettbewerb zeichnet exzellente Forschung mit Citizen Science aus. Die Nominierung von qualifizierten Kolleg*innen war bis zum 3. Juni 2024 möglich.

Zum Wettbewerb informieren
Gewinner*innen des "Wissen der Vielen" Citizen-Science-Preises 2023 auf Podium beim Forum Citizen Science 2023
© Markus Schwerer / mit:forschen!
Kolleg*innen aus Forschung und Praxis der Wissenschaftskommunikation treffen

Sie forschen zu Wissenschaftskommunikation und interessieren sich für die Bedarfe der Praktiker*innen? Sie sind Wisskomm-Praktiker*in und möchten Ergebnisse der Forschung für Ihre Arbeit nutzen? Dann kommen Sie zur Wisskomm Connected! Die Konferenz fördert den Austausch zwischen beiden Gruppen. Sie findet am 11. und 12. September 2024 in Berlin statt und wird von der Transfer Unit organisiert. Diskutiert werden Trends und Herausforderungen in der Wissenschaftskommunikation. (Ausgebucht)

Für Warteliste registrieren
Rotunde in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften
© Judith Affolter / BBAW
Mit Schüler*innen im Online-Chat diskutieren

Als Wissenschaftler*in möchten Sie gerne junge Menschen erreichen und deren Interesse für Forschung wecken? Bei I’m a Scientist können Sie in textbasierten Live-Chats mit Kindern und Jugendlichen über Ihr Forschungsthema sprechen und den Schüler*innen von Ihrem Arbeitsalltag erzählen.

Jetzt informieren
Mehrere Personen sitzen an einem Laptop und zeigen sich gegenseitig etwas auf dem Bildschirm.
© John Schnobrich / Unsplash
Forum Citizen Science: Eine Konferenz rund ums Thema partizipative Forschung

Sie sind als Wissenschaftler*in, Kommunikator*in oder Bürgerforscher*in im Bereich Citizen Science aktiv? Dann bietet das Forum Citizen Science Ihnen Gelegenheit zu Diskussion, Vernetzung und Erfahrungsaustausch. In diesem Jahr findet die Tagung am 9. und 10. Oktober in Hamburg statt. Unter dem Motto „Mit:Wirkung“ nimmt sie die Wirkung durch Mitwirkung unter die Lupe. Die Anmeldephase startet im Juli.

Save the date
Foto des Campus Uni Hamburg. Mehrere Gruppen Studierender sitzen auf Wiesen und unterhalten sich.
© UHH / Dichant
Mitgestalten, informieren, vernetzen: Branchentreffen der Wissenschaftskommunikation

Sie möchten über neue Trends der Wissenschaftskommunikation diskutieren und sich vernetzen? Das Forum Wissenschaftskommunikation ist die größte Fachtagung zu diesem Thema im deutschsprachigen Raum. Es findet vom 11. bis 12. Dezember 2024 in Berlin statt, zum Schwerpunkt „Wissenschaftskommunikation für eine starke Demokratie und offene Gesellschaft“. Die Anmeldung ist ab Anfang September online möglich. Aktuell sind Ausstellerpakete buchbar, um vor Ort seine Einrichtung präsentieren zu können.

Save the date
Ein voll besetzter Hörsaal der Uni Hannover.
© David Ausserhofer / Wissenschaft im Dialog
Mitdiskutieren und Impulse geben bei Wissenschaftskommunikation.de

Diskutieren Sie mit uns auf Wissenschaftskommunikation.de über aktuelle Themen! Das Portal informiert über Trends in der Wissenschaftskommunikation und lädt die Community ein, ihre eigenen Perspektiven zu teilen. Über einen monatlichen Newsletter und eine LinkedIn-Gruppe werden Leser*innen über aktuelle Beiträge informiert. Sie haben ein Thema, über das Sie gerne sprechen möchten? Dann schicken Sie der Redaktion (redaktion@wissenschaftskommunikation.de) Ihren Vorschlag für einen Gastbeitrag.

Zum Portal
Zwei Personen sitzen an einem Tisch. Eine Person gestikuliert mit den Händen. Auf dem Tisch steht ein Laptop, außerdem liegt dort ein Block und ein Stift.
© Headway / Unsplash
Workshops für Citizen Science: Mit dem eigenen Projekt durchstarten

Sie möchten ein eigenes bürgerwissenschaftliches Projekt umsetzen, haben aber wenig Erfahrung damit? Die Workshopreihe von mit:forschen! bietet zweimal im Jahr eine umfassende Einführung in Citizen Science. Die Reihe besteht aus mehreren Modulen und unterstützt Sie bei der Planung eigener Vorhaben. Für alle, die bereits mit Citizen-Science-Projekten aktiv sind, bietet mit:forschen! eine Datenbank, in die Sie Ihr Projekt einstellen und so gegenüber Interessierten sichtbar machen können.

Infos und Anmeldung zu den Trainingsworkshops
Bunte Illustration diverser Ordner und Notizbücher
© Illustration: David Bruno Silvia / Unsplash
In der Mittagspause über Citizen Science diskutieren

Sie möchten sich über aktuelle Citizen-Science-Trends austauschen und mit der Community vernetzen? Sie haben ein Thema, über das Sie diskutieren möchten, oder würden gerne Ihr eigenes Citizen-Science-Projekt einem breiteren Publikum vorstellen? Die digitale Mittagspause von mit:forschen lädt dazu ein, in entspannter Atmosphäre über aktuelle Fragen rund um Citizen Science zu sprechen. Vorschläge für Themen und Projektvorstellungen sind jederzeit willkommen.

Terminübersicht und Anmeldung
Foto von leichten Speisen bei einem Brunch
© Ella Olsson / Pexels
Die eigene Forschung an Bord der MS Wissenschaft präsentieren

Sie haben ein spannendes Forschungsthema, das Sie interaktiv an ein breites Publikum vermitteln möchten? Bringen Sie Ihre Forschung an Bord der MS Wissenschaft! Jedes Jahr tourt das Schiff mit einer Ausstellung zum Thema des Wissenschaftsjahres durch Deutschland. Institute können sich mit Exponatvorschlägen bewerben, die Einreichungsphase für die Tour 2025 startet im Frühsommer 2024. Wissenschaftler*innen können sich außerdem bei Dialogveranstaltungen an Bord engagieren.

Jetzt über das Projekt informieren
Eine Person betrachtet ein Exponat auf der MS Wissenschaft.
© Ilja C. Hendel / Wissenschaft im Dialog
Kontroverse Positionen mit Bürger*innen diskutieren

Sie möchten an Ihrem Institut, Museum oder Science Center eine Debatte zu einem wissenschaftlichen Thema ausrichten? Wissenschaft kontrovers organisiert bundesweit interaktive Events rund um das Thema des Wissenschaftsjahres. Das Projekt sucht dafür regelmäßig neue Kooperationspartner. Als Partner profitieren Sie u.a. von der langjährigen Erfahrung des Projekts mit innovativen Veranstaltungsformaten. Forscher*innen können sich ebenfalls mit Themenideen melden und sich an Debatten beteiligen.

Informieren und mitmachen
Personen wechseln bei einer Unterhausdebatte die Plätze
© Leopoldina
Mit Bürger*innen über die Energiewende diskutieren

Sie forschen zur Energiewende und möchten Ihr Wissen weitergeben? Die Wanderausstellung Power2Change: Mission Energiewende informiert über die Zukunft unserer Energieversorgung. Begleitet wird die Ausstellung von einem vielfältigen Veranstaltungsprogramm. Forschende können sich in unterschiedlichen Formaten engagieren und mit Bürger*innen über die Energiewende diskutieren.

Jetzt informieren
Eine Person an einem Exponat in einer Ausstellung. Die Person trägt eine VR-Brille.
© Power2Change / Caroline Seidel
Im Hochschulwettbewerb innovative Kommunikationsprojekte umsetzen

Nachwuchsforschende mit kreativen Projektideen gesucht: Der Hochschulwettbewerb fördert Studierende, Promovierende und Postdocs, die ihre Forschung interaktiv und innovativ kommunizieren wollen. Die besten Teams erhalten je 10.000 Euro zur Umsetzung ihres Projektes. Die nächste Bewerbungsphase startet im Oktober 2024.

Informieren und vormerken
Eine Gruppe von Menschen steht auf einer Treppe in einem großen Gebäude, alle strecken die Hände nach oben und lächeln.
© Wissenschaft im Dialog
Als Mentor*in Hackdays an Schulen begleiten

Studis und Expert*innen aus den MINT-Fächern gesucht! Sie möchten mithelfen, die digitale Bildung in Deutschland zu verbessern und gleichzeitig die future skills von Jugendlichen stärken? Bei den Hackdays des Projekts Make Your School können Sie Ihr Wissen weitergeben. Als Mentor*in unterstützen Sie Jugendliche dabei, Ideen für eine bessere Schule zu entwickeln und ihre Hacks umzusetzen. So setzen Sie wichtige fachliche Impulse an den Schulen.

Informieren und bewerben
Mentorin und Schüler*innen beim Making
© Franziska Schultheis / Wissenschaft im Dialog
Beim Multimedia-Wettbewerb Fast Forward Science Forschung auf Social Media präsentieren

Sie sind von Wissenschaft begeistert und bei Social Media aktiv? Dann machen Sie mit bei Fast Forward Science. Der Multimedia-Wettbewerb fördert junge Talente in der Wissenschaftskommunikation. Jedes Jahr sucht der mit insgesamt 9.000 € dotierte Wettbewerb die besten wissenschaftlichen Multimediabeiträge auf Social Media. Forschende und Kommunikator*innen können ihre Beiträge in fünf Kategorien einreichen. Die nächste Wettbewerbsrunde startet im Januar 2025.

Informieren und vormerken
Eine Preisverleihung: Eine Gruppe von Menschen steht auf der Bühne
© Silke Heyer Photografie
Beim Lunchtalk mehr über Wisskomm-Forschung erfahren

Diskutieren Sie mit uns über aktuelle Erkenntnisse aus der Erforschung der Wissenschaftskommunikation! In den digitalen Lunchtalks der Transfer Unit trifft Forschung auf Praxis. Regelmäßig werden aktuelle Studienergebnisse vorgestellt und gemeinsam besprochen, wie diese im Arbeitsalltag nutzbar gemacht werden können.

Terminübersicht und Anmeldung
Eine Brücke
© Gratisography / Pexels
Weiterbildungsangebote für Forschende und Kommunizierende

Sie möchten Ihre Forschung kommunizieren, wissen aber nicht, wie Sie anfangen sollen? Sie arbeiten bereits in der Wissenschaftskommunikation und möchten sich weiterbilden? Im Rahmen des Academy-Programms geben wir unser Know-how in Workshops und mehrtägigen Fortbildungen weiter. Unsere Angebote richten sich sowohl an Nachwuchskräfte, als auch an Kolleg*innen, die ihre Fähigkeiten vertiefen möchten. Außerdem bieten wir Inhouse-Schulungen für Institute und Unternehmen an.

Jetzt informieren
Eine Person steht vor einer Pinnwand, auf die Post-its in verschiedenen Größen und Formen geklebt sind.
© Wissenschaft im Dialog